Weil du mir Kraft gibst

Dieses schöne Gedicht stammt aus der Hand einer Mitarbeiterin, die schon 10 Jahre in unserem Kinderheim arbeitet, Dagmar Buchner. Dagmar hat einige Tage bei uns im Kloster mitgelebt um unser klösterliches Leben ein bisschen kennenzulernen und ihrem persönlichen Glauben wieder neu zu beleben.


Weil du mir Kraft gibst …

Weil du mir Kraft gibst
und mich unendlich liebst.
Weil du mir stets zur Seite stehst
und auf dem Wege mit mir gehst.

Weil ich behütet bin in Deiner Hand
und Glück und Frieden bei Dir fand.
Weil du mich niemals fallen lässt
und ich geborgen bin in Deinem Nest.

Weil ich bei Dir fand meinen Sinn
und Du mich liebst so wie ich bin.
Weil Du mich so reich beschenkst
und mich immer neu auffängst.

Weil Du mich niemals vergisst
und mein Trost und Friede bist.
Weil Du mich annimmst als Dein Kind,
lauf‘ ich zum Vaterhaus geschwind.

Mit offenen Armen empfängst Du mich,
voll Dankbarkeit umarme ich Dich.
Deine Nähe tut mir einfach so gut
und entfacht in mir neuen Mut.

Danke, dass Du mein Vater bist,
der von allen Seiten mich fest umschließt.
Danke, Du lässt mich nie allein.
Danke, dass ich Dein Kind darf sein.

Dagmar Buchner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.